WLAN in Schulen

Eine transparente und fundierte Planung sorgt für ein leistungstarkes WLAN in Schulen mit kalkulierbaren Kosten

 

Lehrkräfte und Schüler können auf Basis eines fundierten WLAN-Konzepts in allen Bereichen der Schulgebäude auf ein leistungsstarkes und zukunftsfähiges WLAN bauen. Aber warum ist ein solches Konzept überhaupt so wichtig für ein leistungstarkes WLAN in Schulen?

WLAN in Schulen: Diese zwei Risiken sollten Sie unbedingt vermeiden!

WLAN-Accesspoints und anderes technisches Equipment werden häufig ohne ausreichende Planung in Gebäuden angebracht. Dies bringt jedoch zweiten Arten von Risiken mit sich. Zum einen kommt es zu Bereichen in Gebäuden, in denen kein oder kein ausreichender Empfang vorhanden ist (Stichwort mangelnde Ausleuchtung). In stark frequentierten Bereichen wie beispielsweise Schulaulen kommt es zudem regelmäßig zu einer störenden Unterversorgung, da die benötigten Kapazitäten nicht bedacht wurden. Zum anderen werden oftmals in einigen anderen Gebäudeteilen zu viele Accesspoints montiert, die überhaupt nicht benötigt werden. Dadurch werden Haushaltsmittel verschwendet. Dies führt zu großer Unzufriedenheit seitens der Nutzer und zu unangenehmen Fragen, die an die Verantwortlichen herangetragen werden. Die dadurch verursachten Nacharbeiten führen zudem zu weiteren Mehrkosten. Dies sollte in jedem Fall vermieden werden!

 

WLAN in Schulen: Keine bösen Überraschungen dank fundierter Konzeptplanung

Eine fundierte Konzeptplanung samt Ausleuchtungsberechnung stellt hingegen ein leistungsstarkes und zukunftsfähiges WLAN in Schulen sicher. Außerdem gibt es Verantwortlichen einen genauen Aufschluss über die zu erwartenden Kosten, sodass das Konzept dementsprechend zur Beantragung der Budgetmittel genutzt werden kann. Darüber hinaus erleichtert es den Ausschreibungsprozess, da es den an der Ausschreibung teilnehmenden Unternehmen eine präzise Angebotserstellung ermöglicht und dadurch der Vergleich der Angebote für die Auftraggeber deutlich vereinfacht wird.

 

Erfolgsbeispiel Gemeinde Rosendahl

Für die Schulen der Gemeinde Rosendahl hat die STF Gruppe mit ihrem über 20-jährigen Planungs-Knowhow im Bereich der IT-, Funknetz- und der TGA-Fachplanung ein solches WLAN-Konzept erstellt und damit die Voraussetzungen für leistungsstarkes WLAN in Schulen der Gemeinde gesorgt. Bei vor Ort-Begutachtungen wurden die relevanten baulichen Details aufgenommen, mögliche Kabelwege und Standorte für die Unterbringung der Technik festgelegt, sowie darauf basierend alle Informationen konsolidiert in einem zusammenhängenden, gewerkeübergreifenden Gebäudeplan zusammengefasst. Die neu erstellten Pläne wurden anschließend durch die Funknetzplaner der STF Gruppe in ein für die Berechnung der Funkausleuchtung notwendiges 3D-Modell übertragen, in dem alle baulichen und funktechnischen Eigenschaften enthalten sind. Mit der fertig geplanten Ausleuchtungsberechnung für die 2,4- und 5-GHz-WLAN-Netze konnten dann die Accesspoints und die Systemtechnik geplant und virtuell verkabelt werden. Spezielle Bereiche mit einem erhöhten Useraufkommen wurden kapazitiv besonders betrachtet und die Anzahl an notwendigen Accesspoints den Anforderungen angepasst. Auf Basis der funktechnischen und baulichen Konzeptplanung wurde die Equipment-Liste, die alle technisch und baulich notwendigen Komponenten enthält, sowie ein umsetzbares Konzept für die passive Netzwerkverkabelung erstellt.

Stefan Wehner STF Gruppe

Stefan Wehner

Head of Digital Technologies

T+49 (0)172 6612 314

Sie haben mehr Interesse an dem Thema WLAN in Schulen? Dann freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme zu einem kostenlosen und unverbindlichen Erstgespräch.

Unsere Cases

Digitales Klassenzimmer in
der Gemeinde Rosendahl

Kompetenz Digitalisierung
Kunde Gemeinde Rosendahl

Die fortschreitende Digitalisierung und das digitale Zeitalter schreiten immer weiter voran. Dieser Fortschritt macht auch vor unseren „Kleinsten“ nicht halt und ist im Alltag überall zu finden. Auch in Grundschulen findet man bereits in jedem Klassenzimmer WLAN-fähige Geräte wie Chromebooks, iPads und Laptops.