Netzoptimierung in komplexen Umgebungen dank 360Grad Fotodokumentation

360 Grad Kameraaufnahmen zur NetzoptimierungEine umfassende Mobilfunk- und WLAN-Versorgung ist heutzutage ein entscheidendes Qualitätsmerkmal von Gebäuden. Sowohl im privaten als auch geschäftlichen Umfeld, am Arbeitsplatz oder im Einkaufszentrum – Telefonie und Datendienste sollten überall zuverlässig verfügbar sein. Als Fachplaner analysiert, optimiert und dokumentiert die STF Gruppe dabei die optimale WLAN- und Mobilfunk-Ausleuchtung von Objekten. Dass die heutigen Gebäudekonstruktionen dabei immer größere Herausforderungen für die Durchdringung mit Mobilfunk darstellen, ist längst kein Geheimnis mehr. Dank neuer Technologie können die Planungen jedoch bis ins kleinste Detail an die baulichen Bedingungen sowie Anforderungen des Auftraggebers angepasst und geplant werden – so auch bei unserem Projekt in einem großen Münchener City Quartier.

Das City Quartier Fünf Höfe in München ist eine der elegantesten Einkaufspassagen der Stadt. Auf insgesamt 48.000 m2 bietet das Areal eine Mischung aus Geschäften, Restaurants, Cafés, Ausstellungen, Büroräumen und Wohnfläche. Genauso vielfältig wie die Nutzung, gestaltet sich auch die Architektur des Gebäudekomplexes. Verschiedenste Baumaterialien und unterschiedliche Höhen erfordern eine detaillierte Planung, um eine flächendeckende WLAN und Mobilfunk-Inhouseversorgung gewährleisten zu können.

Im Zuge einer Modernisierung bis ins Jahr 2003 wurde der Gebäudekomplex der Fünf Höfe umfassend neu saniert, nun soll auch die bislang ausbaufähige Mobilfunk-, und WLAN Versorgung an die modernen Standards angepasst werden. Durch die enorme Größe des Projektgebietes, die zahlreichen Winkel, verschiedene Höhen und Materialien der zusammenhängenden Gebäudeteile handelt es sich bei der optimalen Positionierung der Access-Points um eine komplexe Angelegenheit. Die STF Gruppe greift daher auf neueste Technologien zurück: Mit Hilfe einer 360 Grad Kamera werden alle nötigen Komponenten des Objektes erfasst. Dank dieser Aufnahmen können die Gegebenheiten detailliert und passgenau in das Planungstool IBwave, einer Software für Telekommunikationsfunkplanung, übertragen werden. Nach Auswertung der Mobilfunkmessung haben unsere Planer einen umfassenden Überblick darüber, welche Gebäudeteile mit Mobilfunk unterversorgt sind und können eine entsprechende Empfehlung für Verbesserungen abgeben. Hier unterscheidet die STF Gruppe zwischen den verschiedenen Mobilfunkprovidern und allen vorhandenen Technologien.

Marvin Best, Projektleiter der STF Gruppe sieht einen großen Vorteil in der neuen Technik: „Durch das IBwave Modell haben wir die Möglichkeit, die Planungen bestmöglich an die Gegebenheiten der Fünf Höfe anzupassen. Unsere detaillierte Fotodokumentation ermöglicht es uns, auch für nachfolgende Fragen und Anpassungen gewappnet zu sein. Und auch weitere potenzielle Baumaßnahmen können von diesen Planungen profitieren.“ Grundsätzlich lohnt es sich, vorhandene Synergien zu nutzen. Die Elektroplanung und Fachplanung der technischen Gebäudeausrüstung (TGA), integriert mit der digitalen Infrastruktur zu realisieren, ermöglicht deutliche Kosteneinsparungen. Die Verantwortlichen der Fünf Höfe haben also richtig gehandelt und die steigende Bedeutung von vorhandener Gebäudekonnektivität rechtzeitig erkannt, sowie entsprechende Maßnahmen veranlasst, um die Attraktivität des Gebäudekomplexes langfristig sowohl für Kunden als auch Geschäftsleute sicherzustellen.

Das könnte Sie auch interessieren

2021-07-13

Surfen mitten in Deutschland! – Ein nachhaltiges Energiekonzept der STF Gruppe für den Surfpark am Elfrather See

2021-04-27

STF bildet aus – Unser Auszubildender Dennis Gald über seinen Weg zu STF

2021-03-10

Digitaler Zwilling – Die Realität exakt digital abbilden

Anfragen, Anmerkungen, Kritik:
Wir haben immer ein Ohr