Echtnetz – unabhängige Mobilfunkmessungen
Stadt Rheine

Kompetenz Telekommunikation

Die Stadt Rheine macht sich auf dem Weg zu einer Smart City zu werden. Grundlage hierfür ist eine gut vernetzte digitale Infrastruktur. Die STF Gruppe unterstützt die Kommune dabei, den Status quo des Mobilfunkempfangs aller Netzanbieter flächendeckend unabhängig zu messen, um Optimierungspotenziale aufzudecken.

Mobilfunkanbieter verweisen auf ein gut funktionierendes Netz. Tatsächlich stellen der Endverbraucher, Bürger und Unternehmen der Stadt Rheine aber hier und da fest, dass diese Vollversorgung in der Fläche nicht so stattfindet. Geduld ist gefragt, um Anwendungen zu laden, Gespräche brechen teilweise ab. Unternehmen spiegeln über Befragungen und in Gesprächen diese Situationen wider. Gleichzeitig macht sich Rheine auf dem Weg zu einer Smart City. Grundlage hierfür ist eine gut vernetzte digitale Infrastruktur, dazu zählt insbesondere ein flächendeckender und leistungsstarker Mobilfunkempfang.

Mit dem am 2. August 2021 gestarteten Projekt der Stadt Rheine und der STF Gruppe sollen Verbesserungspotentiale für den zielgerichteten Austausch mit den Mobilfunkanbietern identifiziert werden, um darauf basierend gemessene Versorgungslücken zu schließen. Zur Messung der Mobilfunkversorgung werden die Echtnetz Boxen der STF Gruppe eingesetzt. Die Boxen sind nur geringfügig größer als ein Handy und werden auf den Armaturenbrettern der Müll- und Straßenreinigungswagen platziert, die in Rheine unterwegs sind. Dadurch wird sichergestellt, dass flächendeckend in der gesamten Kommune gemessen wird.

Die Messergebnisse der Echtnetz Boxen werden über Nacht verarbeitet und können später über ein Internet-Portal von der Kommune eingesehen und in das Geodatenmanagement der Stadt Rheine integriert werden. Auf den ersten Blick kann über die Einfärbung der Messpunkte (grün, gelb, rot) erkannt werden, wo Versorgungslücken sind. Mit den Echtnetz Boxen hat die Stadt Rheine damit die Grundlage gelegt, um eine starke digitale Infrastruktur zu erhalten und zukünftig zur Smart City zu werden.