Mitarbeiter-Vorstellung

Waldemar Metzger

„Hier herrscht ein besonders harmonisches Verhältnis unter den Kollegen“, sagt Planungsingenieur Waldemar über das Zusammenarbeiten mit den Kollegen bei STF. Mehr über Waldemar und STF erfahrt Ihr in unserem Job-Interview.

Name:

Waldemar Metzger

Alter:

27

Studium/Berufsausbildung:

Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann und Studium des Ingenieurwesens für Gebäudetechnik (FH Münster)

Meine Position bei STF:

Planungsingenieur TGA (Technische Gebäudeausrüstung)

Standort:

Ratingen

Meine täglichen Aufgaben:

Mein Arbeitstag beginnt meistens gegen 7:00 Uhr im Büro. Als erstes prüfe ich mein Postfach und meinen Kalender. Entsprechend meiner Termine und To Do’s plane ich dann meinen Tag. Am Tag arbeite ich dann meistens an mehreren Projekten gleichzeitig, dazu gehören Aufgaben wie: Berechnungen für die entsprechenden Gewerke (Heizung, Lüftung, Sanitär) durchführen, Zeichnungen erstellen, Protokolle und Berichte schreiben, Kostenberechnungen aufstellen usw. Wichtig für mich ist der abwechslungsreiche Arbeitstag, man arbeitet zum Teil selbstständig an Aufgaben wie zum Beispiel an Berechnungen, bei denen höchste Konzentration gefragt ist. Zum Teil wird man bei der Planung aber auch vor Aufgaben gestellt, bei denen man sich mit den Kollegen abstimmen und absprechen kann, um eine bestmögliche Lösung erarbeiten zu können. Zum Abschluss gehe ich meine To Do’s durch, streiche die erledigten Aufgaben und plane grob meinen nächsten Tag, den ich dann am nächsten Morgen im Detail dann vorbereite.

Darum habe ich mich für die STF Gruppe als Arbeitgeber entschieden:

Weil der TGA-Fachplanungsbereich von STF sehr weit gefächert ist und ich deswegen in verschiedenen Gewerken Arbeiten kann. Zudem hat mich der erste Eindruck von STF direkt überzeugt.

Das macht mir an meinem Job besonders viel Freude:

Besonders gut finde ich, dass jedes Projekt für sich individuell ist (ein Unikat) und man somit ständig vor neue Herausforderungen gestellt wird.

Das macht für mich ein gelungenes Projekt aus:

Das Wichtigste ist, dass der Kunde zum Schluss zufrieden ist. Das bestätigt mich in meiner Arbeit.

Das ist das Besondere an STF:

Hier herrscht ein besonders harmonisches Verhältnis unter den Kollegen. Eine ganz wichtige Rolle spielen in diesem Punkt auch die flachen Hierarchien im Unternehmen.

Mein größtes Erfolgserlebnis im Job:

Ich wurde bereits von Anfang an in realen Projekten eingearbeitet. So wurde mir direkt viel Verantwortung übertragen, aber auch eine Menge Vertrauen geschenkt. Die Einarbeitung fand in realen Projekten statt, so konnte ich von Anfang an viel Verantwortung tragen.

Das bedeuten Innovation und Technologie für mich:

Stetige Weiterbildung – Jeden Tag ein Schritt weiter sein.

Meine Hobbies:

Fitness, Laufen, Fußball

Dort habe ich meinen letzten Urlaub verbracht:

In Ägypten

Waldemar sucht noch Kollegen. Spannende Ingenieur- und Technikjobs findet Ihr in unserer Stellenbörse.

Das könnte Sie auch interessieren

2022-08-01

Trial on Air-Abdeckungsvorhersagen für autonome Drohnen in einem 5G-Netzwerk

2022-07-13

Mit der EchtNetz-Box vom Münsterland zum Nordseestrand

2022-01-30

Wie Technologie hilft, Dülmener Geschichte zu bewahren

Anfragen, Anmerkungen, Kritik:
Wir haben immer ein Ohr